Pflege und Wartung

Verfasst von Steffen am . Veröffentlicht in Werkstatt

"Wie der Herr, so das Geschirr" - ja, der Zustand eines Bikes sagt so manches über den Besitzer aus, und wer will als ambitionierter Biker schon in Verruf geraten...
Im Ernst, biken erfordert auch eine entsprechende Pflege des Sportgerätes, wobei Fahren im Gelände häufigere und intensivere Pflege erfordert. Dafür ist es unter der Würde eines stilechten Rennradlers, mit einem nicht auf Hochglanz polierten Bike zu fahren.
Neben dem persönlichen Ehrgeiz eines sauberen und gut gepflegten Rades steht meiner Meinung nach aber der Werterhalt im Vordergrund. Gerade Sand und Schmutz in Kombination mit Feuchtigkeit/Wasser sorgen bei jedem noch so hochwertigen Bike für vorzeitigen Verschleiß und abnehmenden Fahrspaß.
Somit gilt in jedem Fall: Pflege muss sein.
 
Diese Seite gibt einen groben Überblick über die Wartungs- und Pflegemaßnahmen. Auf den Seiten zu den einzelnen Teilen (z.B. Kette, Ritzelpaket, Bremsen usw.) findest du noch genauere Anleitungen und Tipps.

Kontrolle vor jeder Fahrt


Oben genannte Punkte haben mit der Bike-Pflege noch nicht wirklich was zu tun, gehören aber einfach dazu, wenn es um die Sicherstellung der einwandfreien Funktion des Bikes geht.


Regelmäßige Pflege - Was heißt regelmäßig?

Unter regelmäßig verstehen wir "so oft wie nötig" (aber bitte nicht: "So selten wie möglich"). Bei Ausfahrten auf der Strasse oder trockenem Gelände muss das Bike sicher nicht nach jeder Tour komplett gereinigt werden. Wenn aber bei Nässe oder gar im Winter bei Salz gefahren wird, sollte das Bike je nach tatsächlichem Verschmutzungsgrad nach jeder Ausfahrt gepflegt werden.

 


Frühjahrs- und Winter-Check

Jeder Motorradfahrer kennt es, das "Einmotten" (Wintercheck) sowie den Frühjahrscheck seiner Maschine. Wer vor dem Einmotten alle Wartunsgmaßnahmen gemacht hat, kann sich diese im Frühjar in der Regel sparen.
Viele von uns motten jedoch ihr Bike den Winter über nicht ein, sondern sind auch bei Schnee und Eis, aber vor allem auch bei Salz und in "wärmeren" Winterabschnitten bei viel Matsch unterwegs. Deshalb ist es vor dem Winter sinnvoll, das Bike entsprechend zu rüsten (siehe Winter-Check).


Frühjahrs-Check / große Inspektion

Wer sein Bike im Winter einmottet, kann diesen schon im Herbst / Winter machen und muss eventuell auch weniger tun. Wer jedoch bei jedem Wetter - und v.a. im Winter - fährt, sollte vor dem Saisonbeginn im Frühjahr sein Bike von Grund auf reinigen, frisch fetten und Verschleißteile kontrollieren. Dieser so genannte "Frühjahrs-Check" kann bei intensiver Fahrweise auch öfter sinnvoll bzw. nötig sein (z.B. halb- oder vierteljährlich). Da der Check eigentlich nichts mit dem Frühjahr zu tun hat (außer, dass er von den meisten Bikern dann gemacht wird), nenne ich ihn "große Inspektion".

 



Winter-Check

Der Winter-Check ist weniger eine Bike-Rundum-Inspektion und Wartung, als vielmehr das Treffen von einigen Maßnahmen, um das Bike für die Belastungen durch Schnee, Eis, Salz, vermehrtes Wasser und Matsch zu rüsten.

 

Nach jeder Winterfahrt

Drucken