Steffen's Bikes - mein All Mountain

Beitragsseiten

Mein All Mountain: BMC Trailfox TF01 29" (2015)


 
Technische Daten:
Rahmen: APS Carbon (150 mm) mit X12 Steckachse

für mehr Bilder anklicken

Dämpfer: Fox Float X Adjust CTD Factory Kashima
Gabel: Fox 34 Float CTD Adjust FIT Factory Kashima 150mm
Steuersatz:  
Vorbau: Easton Haven, 55 mm
Lenker: Syntace Vector Carbon (760mm, 10mm Rise, 12°)
Griffe: Ergon GE1
Schalthebel: Sram XX1 Eagle
Schaltwerk: Sram XX1 Eagle
Kassette: LRS 1: Garbaruk 10-52 (12-fach)
LRS 2: Garbaruk 10-52 (12-fach)
Kurbeln / Tretlager: Sram XX1-Kurbel,
Garbaruk Kettenblatt 30T (oval)
AbsoluteBlack-Kettenblatt 28T (oval)
Innenlager: Sram XX1
Pedale: Contec Rapid Flatpedal
Bremsen: Trickstuff Piccola mit Bremsscheiben
LRS 1: Trickstuff Dächle HD (203/180mm)
LRS 2: Trickstuff Dächle UL (203/180mm)
Naben: LRS 1: DT Swiss EX 1501 Spline ONE (DT Swiss 240er)
LRS 2: NEWMEN Straightpull Gen2
 
Felgen: LRS 1: DT Swiss XM 1501 Spline ONE
LRS 2: NEWMEN Evolution SL X.A.25 Aluminium
Reifen: LRS 1:
Schwalbe Magic Mary 2.35 (VR)
Schwalbe Hans Dampf 2.35 (HR)
LRS 2:
Schwalbe Fat Albert 2.35 (VR)
Schwalbe Nobby Nic 2.35 (HR)
Schläuche: Aircomp Latex C4 (SV) 26"
Sattel: SQLab 611
Sattelstütze: Rock Shock Reverb Stealth 150mm
Sattelklemme: BMC
Masse ("Gewicht"): mit LRS 1: 13,17 kg
mit LRS 2: 12,56 kg

 

Warum ein 29" Allmountain?
Eigentlich war ich eingefleischter 26"-Fahrer und Fan. Alle Welt redete aber davon, wie viel besser so ein 29"-Bike im groben Gelände funktionieren soll. Das, und die Tatsache, dass man im Jahre 2016 quasi keine 26"-Bikes mehr auf dem Markt findet, hat mich veranlasst, die schweizer Allzweckwaffe nun doch mal in 29" anzuschaffen.
Der erste Test bei Freiburg auf Rosskopf und Borderline offenbarte, dass man ein 29"-Bike mit gut 13 kg durchaus besser pedalieren kann, als ich es mir vorgestellt habe. Gerade das TF01 ist in der Tat recht agil und im Uphill dank effektivem CTD des Float X Dämpfers sehr effizient. Auch bergab fühlt man sich auf dem TF01 in 29" durchaus wohl - auch wenn ich den vielzitierten und versprochenen "Aha"-Effekt selbst auf der rupppigen Borderline nicht so recht feststellen konnte.
Erstes Fazit: Das Trailfox in 29" ist durchaus gelungen und verdient somit zu Recht einen Platz in meinem Fuhrpark.
 
Tuningmaßnahmen:

2016
Eigentlich gibt es am Trailfox, zumal in der TF01-Variante, auch bei der 29"-Version aus 2015 erst mal wenig Grund, etwas zu ändern. Dennoch habe ich natürlich einige Parts ausgetauscht.
Sattel
Beim Sattel gehe ich schon lange keine Kompromisse mehr ein und fahre konsequent den SQLab 611 in 14cm Breite. Dieser Sattel kam also so gleich auch auf's 29er Trailfox.
Griffe
Nachdem ich die Ergon GE1 mal testweise ausprobiert habe, komme ich mit diesen prima zurecht. Also sind sie bislang dran geblieben.
Pedale
Wie schon am Trailfox TF01 in 26" habe ich auch am 29er die Contec Rapid Flatpedale mit ihrem sensationell geringen Gewicht von unter 250g montiert.
Flat-Pins
Passend zum Farbkonzept des TF01 2015 tauschte ich die silberfarbenen Pins der Flatpedale gegen blau eloxierte aus.
Schläuche
Wie in allen Bikes habe ich gleich auf Latexschläuche umgerüstet. Das Schöne daran: Keine Sauerrei wie bei schlauchlos mit Dichtmilch, aber deutlich leichter als die Original-Butyl-Schläuche, zumal man wegen der Dehnbarkeit von Latex problemlos 26"-Schläuche im 29er Laufrad montieren kann.
Marsh Guard
Ja, er gehört heutzutage fast schon zum guten Ton und befindet sich deshalb passend zum Farbkonzept mit blauer Schrift am TF01.
Vorderreifen
Nach matschigen Trails am Reschen, bei denen der Mountainking am Vorderrad keine extrem gute Figur gemacht hat, habe ich auf einen Schwalbe Magic Mary 2.35 umgerüstet. Auch wenn dieser deutlich schwerer ist (ca. 150 g), muss ich sagen: Vom Grip her ist das eine Offenbarung am enduroorientierten Trailbike.

2019
Nach dem Verkauf meines BMC Trailfox TF01 in 26" samt dem zusätzlichen Tune-Laufradsatz ging es dieses Jahr ans (Gewichts-)Tuning des 29er Trailfox. Bereits im Juli 2018 hatte ich die Trickstuff Piccola bestellt - prognostizierte Lieferzeit 6 Monate, was sich durch Probleme mit einer Charge Pumpengehäuse nochmal fast 2 weitere Monate verzögerte.
Bremsem
Wie gerade schon erwähnt, habe ich die original verbaute Sram Guide Bremsanlage, die für eine 4-Kolben-Bremse nicht gerade mit Bremskraft, dafür aber mit hängenden Geberkolben "glänzte", durch die Trickstuff Piccola ersetzt, was zusammen mit den Dächle UL Bremsscheiben rund 200 Gramm einspart. Beim DT Laufradsatz habe ich jedoch die Dächle HD gewählt, um für grobere Allmountain- bis Freeride-Einsätze in den Alpen noch mehr Standfestigkeit zu erlangen.
Laufradsatz
Durch den Verkauf des deutlich leichteren BMC Trailfox TF01 in 26" sollte das 29er für den gemäßigten Toureneinsatz und leichte Trails im S1 bis leichtem S2 Bereich leichter werden. Also habe ich neben der Trickstuff Piccola in einen Laufradsatz mit Newmen Straightpull-Naben (Gen2), NEWMEN Evolution SL X.A.25 Aluminium Felgen, Sapim CX-Ray Speichen und passend zum Farbkonzept blauen Polyax-Nippeln investiert. Während der DT Swiss EX 1501 Spline ONE 1775 g auf die Waage bringt, liegt der Newmen Laufradsatz bei gerade mal 1434 g.
Kassette
Zusätzlich habe ich am neuen Newmen Laufradsatz die Bandbreite des 1x11-Antriebs durch eine e*13 TRS Race 9-46 Kassette für den Toureneinsatz in den Alpen ebenfalls erweitert. Mit 511% Bandbreit liegt diese sogar über dem Eagle 12-fach Antrieb mit original Sram Kassetten, und spart dank der leichten e*13 Kassette auch noch Gewicht selbst gegenüber Eagle XX1 ein.
Kettenblatt
Im Rahmen des Umbaus tauschte ich auch noch das Kettenblatt und reduzierte für steile und lange Alpenanstiege die Größe um 2 Zähne auf 26. Hierfür kommt ein zum Farbkonzept passendes blaues Direct Mount Kettenblatt von Garbaruk zum Einsatz. Durch Wegfall des vorherigen Spiders spart das ebenfalls noch einmal 40 Gramm ein.
Für den Einsatz auf den Hometrails habe ich testweise zusätzlich ein ovales Absolute Black-Kettenblatt 28T gekauft und aktuell montiert.

2020
Antrieb (Schaltwerk, Schalthebel, Kassette und Kettenblatt)
Nachdem e*13 seine leichte 9-46 TRS Race Kassette für 1x11-Antriebe vom Markt genommen hat, wurde die Luft für 11-fach Kassetten mit großer Bandbreite von über 500% bei geringem Gewicht mehr als dünn. Da mir die Bandbreite am DT Swiss Laufradsatz mit der original Stram Kassette (10-42) einfach zu gering war, entschied ich mich auf 12-fach umzurüsten. Aus Gewichtsgründen und wegen der Verstellbarkeit des Schalthebels fiel die Wahl auf ein Sram XX1 Eagle Schaltwerk und Shifter, die ich mit einen ovalen 30T Kettenblatt sowie der mit 336 Gramm sehr leichten 10-52 Kassette von Garbaruk kombiniert habe.
Ganz kommt die Kassette von Garbaruk nicht an die Performance einer original Sram Kassette. Die Schaltvorgänge sind zwar präzise, doch habe ich auf dem dritt- und viertkleinsten Ritzel ein leichtes Klackern durch Berührung eines Zahns des darunter liegenden Ritzels durch die äußere Kettenlaschen. Durch Verstellen der Zugspannung am Schalthebel lässt sich das leider nicht so korrigieren, dass die Schaltvorgänge über alle 12 Ritzel noch sauber funktionieren. Ich vermute, hier liegt eine etwas zu große Abweichung bei der Fertigungstoleranz vor.
Im Fahrbetrieb ist das leichte Klackern nur hin und wieder (nach manchen Schaltvorgängen auf das dritt- oder viertkleinste Ritzel) wirklich zu hören. Angesichts dessen, dass die Sram XX1 Eagle Kassette mit 10-52 derzeit selbst im Onlinehandel rund 375 Euro und damit etwa 135 Euro mehr als die Kassette von Garbaruk kostet und mit einem ebenso hohen Gewicht (375 g) auch noch rund 40 Gramm schwerer ist, kann ich das  verschmerzen.
Das Mehrgewicht des Eagle-Antriebs beträgt somit erfreulicherweise gerade mal 60 Gramm.
 
Wer mehr Info´s haben möchte darf mir gerne eine E-Mail schreiben, das Kontaktformular nutzen - oder hier geht´s zum Gästebuch.

 

Drucken E-Mail


Immer neu gemixt - Zufällige Blogbeiträge

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13
  • 14
  • 15
  • 16
  • 17
  • 18
  • 19
  • 20
  • 21
  • 22
  • 23
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 29
  • 30
  • 31
  • 32
  • 33
  • 34
  • 35
  • 36
  • 37
  • 38
Diese Webseite verwendet Cookies. Um ein angenehmes Surfen zu ermöglichen und alle Funktionen nutzen zu können, musst du der Verwendung zustimmen und in deinem Browser Cookies zulassen.
Weitere Hinweise findest du in unserer  Datenschutzerklärung.